Beraubte Wut – Ein biografischer Roman

Ein kleiner Junge wird von seinen Eltern zurück gelassen. Seit seinem 5. Lebensjahr lebt er in Armut und Obdachlosigkeit in den Straßen einer der reichsten Städte des Iran — in Mashad.
 
Die Geschichte von Alireza, der nach 17 Jahren seine persische Heimat verlässt und nach Amerika emigriert. Das wahre Leben des Schriftstellers Arion Golmakani.
 
2012 gewinnt das Buch den William Saroyan International Prize for Writing der Universität Stanford.
 
Der bisher nur in Persisch und Englisch erschienene Roman wurde von uns auf Deutsch übersetzt und ist jetzt erschienen. Es ist die erste Veröffentlichung in unserem Verlag. Wir wünschen, daß auch deutschsprachige Leser von den Erinnerungen Golmakanis berührt werden — so wie die Geschichte uns bewegt hat.

3 Kommentar(e)

Kommentar schreiben
* Name:
* E-Mail:
Wird nicht veröffentlicht.
Homepage-URL:
* Kommentar:
CAPTCHA:
Bitte geben Sie die Zeichen aus der Grafik ein.
CAPTCHA
  1. Sehr geehrte Frau Karimi, im letzten Sommer habe ich den Artikel über Sie in der Zeitung „Westfälischen Nachrichten“ im Kulturporträt gelesen und musste mir sofort das Buch „Beraubte Wut“ bestellen. Es ist ein wundervolles, mitreißendes und lesenswertes Buch, sehr berührend und manchmal auch unendlich traurig. Es ist aber auch ein Buch voller Hoffnung und Mut. Es ist auch gut zu wissen, dass es Menschen gibt wie Herrn Arion Golmakani, die an das Gute glauben und ihren Weg ohne Hass im Herzen, aber unbeirrt, mutig und hoffnungsvoll weiter gehen. Dieses Buch sollte jeder gelesen haben. Herr Arion Golmakani sollte vielleicht auch über sein Leben und seine Erfahrungen in Amerika in einem zweiten Buch berichten. Viele Leser würden es bestimmt begrüßen und warten auch schon auf eine Fortsetzung. Aber auch ich möchte mich bei Ihnen, Frau Karimi, für Ihre Arbeit und Ihren Mut dieses Buch zu verlegen bedanken. Es war eine richtige Entscheidung. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und viel Glück beim Verlegen weiterer Bücher. Viele Grüße, Wolfgang Tscherniak
    24. Feb, 17:55 | 6 Bewertung(en): +4 [ - | + ]
  2. Renate Kulle sagt…
    Liebe Verlegerin, ich habe kürzlich ein Gespräch mit Ihnen bei WDR5 gehört und mir umgehend das Buch bestellt. Nun, nach dem Leseabenteuer, möchte ich mich ganz herzlich bei Ihnen für Ihren Mut, Ihr Engagement und für dieses wundervolle Buch bedanken. Ich wünschte mir, dieses Buch wäre Pflichtlektüre an deutschen Schulen, es trägt so viel zum Verständnis zwischen den Kulturen (oder besser über die Kulturen hinweg) bei. So traurig die Geschichte auch ist, gibt sie doch Mut und macht Hoffnung. Ich freue mich schon auf das nächste Buch aus Ihrem Verlag, es müsste mehr Verleger von Ihrer Sorte geben. Mit den besten Wünschen, Renate Kulle
    05.11.2015, 10:41 | 4 Bewertung(en): 0 [ - | + ]
  3. Zahlreiche Schicksalsschläge bestimmen das harte Dasein des kleinen Alireza. Trotzdem verliert er nie den Mut, sein Leben zu meistern. Der Autor hat seine Kindheit meisterhaft und rührend beschrieben. Eine interessant und flüssig zu lesende Autobiografie.
    08.09.2015, 19:28 | 4 Bewertung(en): 0 [ - | + ]
1